an innovation by nucon.de

Ein Vergleich der Neuen Berechnungsmethode LED-Temperature-Protection kurz L-T-P  zum Einsatz eines NTC Temperaturfühlers:

 

Eigenschaft L-T-P NTC
Rechenaufwand höher geringer
Auflösung hoch hoch
Genauigkeit Sensor mittel mittel
Aussagekraft hoch mittel
Kosten gering hoch
Reaktion schnell langsam
Platzbedarf minimal hoch
 Zuverlässigkeit hoch mittel

 

Es wird ein höherer Rechenaufwand bei L-P-T eingesetzt, um entsprechende Vorteile zu erreichen. In der heutigen Zeit der modernen Mikrocontroller stellt dies jedoch kein wirkliches Problem mehr dar. Selbst mit 8bit Mikrocontrollern kann die Methode eingesetzt werden, es hängt natürlich davon ab, wie viele Eigenschaften die Software in der jeweiligen Anwendung abdecken soll.

Die L-T-P Methode kann durch Software Bauteile und Kosten sparen und zugleich die Zuverlässigkeit erhöhen.

Die Zuverlässigkeit gegenüber einer NTC Lösung ist insbesondere deswegen ungleich größer, weil praktisch keine externen Einflüsse die direkte Messung unbemerkt verfälschen können. Der NTC kann hingegen leicht manipuliert werden, indem er z.B. vom Kühlkörper entfernt wird, bzw. sein Widerstand durch Verschmutzung geändert wird. L-T-P beinhaltet das Vermessen des Ausgangs, wie ein Bauteilprüfer, kann der richtige Widerstandswert am Ausgang beobachtet werden und darauf die Software reagieren.

Nutzen Sie die Rechenleistung ihres Mikrocontrollers und sparen Sie Bauteile und Kosten ein. Unter Umständen können Mikrcontroller auch gleich analoge ICs komplett mit einsparen. Außerdem ist die Firmware eines Mikrocontroller, der beste Schutz vor Kopien.